Geschichten aus dem Hainich

SCHAF- UND ZIEGENHALTUNG.
EXTENSIV UND NATURNAH.

Unsere mittelgroßen bis rahmigen weißen Merinolandschafe werden zusammen mit Burenziegen – eine kräftige Fleisch- bzw. Hausziegenart gehalten. Die Tiere werden nach alt traditioneller Wirtschaftform mit einem fachlich ausgebildeten Schäfer in der freien Natur gehütet. Aufgrund der fast ganzjährigen Weidehaltung tragen unsere Wiederkäuer zum Schutz sowie Erhalt von Streuobstwiesen und benachteiligten Gebieten wie dem Flachstal oder dem Reiserschen Tal bei. Unsere Schafe und Ziegen sind exzellente Landschaftspfleger, denn sie haben ein breites Futterspektrum. Die Schafe ernähren sich von Kräutern und Gräsern, währenddessen die Ziegen Gebüsch und Bäume verbeißen. Das relativ geringe Eigengewicht von Schaf und Ziege verursacht fast keine Trittbelastungen und schont zugleich die Vegetationsnarbe. Zudem schützen die Tiere vor Bodenerosion

0 %
Weizen
0 %
Durum
0 %
Raps
0 %
Silomais
0 %
Grünland
0 %
Honigbrachen, Blühstreifen, Brache
0 %
Kohl
0 %
Kirsche
0
Rinder
0
Schafe
0
Biogasanlagen
0
Parnter-betriebe
Pachtmanagement

TUPAG Pachtmanagement

Bei der Breitsülze 20c
99974 Mühlhausen

Telefon
0 36 01/ 43 32 80

E-Mail
pacht@tupag.de